Access Management | Optimieren Sie Ihre Datensicherheit

Access Management auf einen Blick

Kontrollieren Sie, wer wann auf welche Ressourcen Ihres Unternehmens zugreifen darf: Mit dem maßgeschneiderten „Identity and Access Management“-Framework (IAM) von SITS schützen Sie Ihre Daten und digitalen Identitäten wie Benutzerkonten, digitale Fingerabdrücke oder Zertifikate.

Unser Access Management stellt sicher, dass nur autorisierte Personen Zugriff auf Ihre wichtigen Daten, Apps oder Dienste haben. Unser Service umfasst die sorgfältige Verwaltung von Benutzeridentitäten und die präzise Zuweisung von Zugriffsrechten von internen Mitarbeitenden wie auch externen Dienstleistern. Das Identity Access Management von SITS ermöglicht Ihrem Unternehmen eine sichere Nutzeridentifikation und -authentifizierung: So ist jeder Zugriff auf Ihre IT-Systeme legitimiert und geschützt.

  • Zugangskontrolle: Sie erhalten vollständige Kontrolle darüber, wer wann und auf welche Weise auf Ihre Systeme zugreift.
  • Single Sign-On (SSO): Eine einzige, sichere Anmeldung für alle Anwendungen erhöht die Effizienz und verbessert die Benutzerfreundlichkeit.
  • Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA): Diese zusätzliche Sicherheitsebene integriert sich nahtlos in Ihre IT-Umgebung und stellt die Authentizität der Benutzer und Benutzerinnen sicher.
  • API-Sicherheit: Unser Access Management schützt Ihre Schnittstellen mit modernster Zugriffsverwaltung.
  • Einbindung von Externen: Das Access Management eignet sich für interne und externe Mitarbeitende, aber auch für Partner und Dienstleister.

Zugriffsverletzungen

Schwache Authentifizierung: Ein offenes Tor für Datenlecks

Ohne starken Zugriffsschutz können interne oder Gastbenutzer möglicherweise unerlaubt auf interne Daten und Services zugreifen. Daher ist es unerlässlich, strenge Regeln für Identitäten, Services und Daten aufzustellen.

alt
Drei gute Gründe für Identity and Access Management
Alt

Drei gute Gründe für Access Management

In der heutigen Cloud- und Homeoffice-Welt haben Mitarbeitende von überall Zugang zu Apps, Diensten und Daten – intern wie extern. Das wirft Fragen auf wie:
„Welche Benutzer greifen auf unsere Anwendungen zu und ist das sicher?“
„Welche Zugangsdaten haben sie – und sind diese sicher?“
„Wie stelle ich sicher, dass die Konten unserer Kunden geschützt sind?“
Um zu kontrollieren, wer wann auf welche Daten zugreift, die Zugriffsrechte zu verwalten und sichere Zugangswege zu gewährleisten, ist ein Identity and Access Management (IAM) unverzichtbar. Die wichtigsten Vorteile:

  • Risikominimierung: Access Management reduziert das Risiko kostspieliger Datenschutzverletzungen, indem nur autorisierter Zugang zu kritischen Daten garantiert wird.
  • Produktivitätssteigerung: Access Management vereinfacht den Benutzerzugang und steigert so die Effizienz der Mitarbeitenden.
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Identity-Access-Management-Systeme helfen bei der Einhaltung von Datenschutzgesetzen und reduzieren rechtliche Risiken.

Ihr IAM-Expertenteam
Unsere IAM-Experten liefern, implementieren und verwalten umfassenden Identitätsschutz mit modernen IAM-, PAM- und IGA-Lösungen.

Access Management für Ihr Unternehmen

Effizienter Zugriffsschutz

Das IAM-Angebot von SITS umfasst zwei Komponenten: den Zugriffsschutz für interne Mitarbeitende und Daten – und den Zugriffsschutz für externe Mitarbeitende und Partner. Unser Service bietet folgende Leistungen:

Access-Management-Implementierung
Der Grundstein für sichere Zugriffskontrollen
Für Unternehmen, die Wert auf organisatorische Sicherheit legen, ist unsere Zugangskontrolle unverzichtbar. Wir bieten ausgefeilte, benutzerfreundliche Lösungen für die Verwaltung des Zugriffs auf Systeme und Informationen. Wir beginnen mit einer grundlegenden Analyse des Ist-Zustands und implementieren die passende IAM-Lösung für Ihre lokalen und Cloud-basierten Identitäten, Daten und Services.
Single Sign-On (SSO)
Das Schlüsselwerkzeug für Unternehmen
Single Sign-On (SSO) steht für die Beschränkung auf eine einzige Anmeldung. Dies vereinfacht den Zugang zu den verschiedenen Systemen, erhöht die Sicherheit und erleichtert die Bedienung. Die Vorteile:

  • Einfacherer Zugang: Verwaltung mehrerer Anmeldedaten nur noch selten erforderlich
  • Höhere Sicherheit: Bessere Zugangssicherheit dank starker Authentifizierung mit Tokens
  • Standardisierung des Anmeldeprozesses: Sichere Authentifizierung statt mehrfacher Dateneingabe
  • Produktivitätssteigerung: Nahtloser Zugriff auf alle Systeme einschließlich Cloud-Anwendungen – besonders vorteilhaft für große Unternehmen

Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA)
Doppelte Sicherheit
Die Multi-Faktor-Authentifizierung ist eine wichtige Maßnahme, die weit mehr Sicherheit als die herkömmliche einfache Passworteingabe gewährleistet. Unser Angebot im Einzelnen:

  • Beyond Passwords: MFA fügt der Passwortauthentifizierung eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzu, etwa durch Verifikation per Smartphone.
  • Neueste Technologie: Wir implementieren Innovationen wie FIDO2 U2F zur einfachen Verwendung hardwarebasierter MFA-Geräte wie YubiKeys oder Windows Hello for Business.
  • Kontinuierliche Authentifizierung: Durch die Überwachung typischer Nutzungsmuster stellt unsere MFA sicher, dass die Identität von Benutzerinnen und Benutzern gewährleistet ist. Dabei kommt eine Verhaltensanalyse mit maschinellem Lernen und KI zum Einsatz.

Unsere MFA-Implementierung stellt ein Gleichgewicht zwischen erhöhten Sicherheitsanforderungen und Benutzerfreundlichkeit her – ein wesentlicher Aspekt moderner Cybersicherheits-Strategien.

Risikobasierte Authentifizierung
Höhere Sicherheit durch dynamische Risikobewertung
Für Entscheidungsträger ist die risikobasierte Authentifizierung (RBA) ein entscheidendes Werkzeug im Arsenal der Cyber-Sicherheit. Durch die dynamische Bewertung von Risikofaktoren wie Benutzerverhalten, Standort und Zugriffsmustern passt RBA die Sicherheitsmaßnahmen in Echtzeit intelligent an.

Die RBA gewährleistet einen robusten Schutz vor sich entwickelnden Bedrohungen und bleibt gleichzeitig benutzerfreundlich. Dies macht diese Lösung zu einer strategischen Wahl für den Schutz sensibler Informationen und digitaler Vermögenswerte in einer zunehmend komplexen Cyber-Landschaft.

Access Management für Ihre Partner

Zugriffsschutz für externe Mitarbeitende und Partner

Unternehmen müssen nicht nur für sichere Log-ins Ihrer Mitarbeitenden sorgen und interne Identitäten schützen. Sie müssen auch externen Partnern einen sicheren Zugang zu den für ihre Arbeit wichtigen Ressourcen ermöglichen, ohne die interne Sicherheit zu gefährden.

Customer Identity Access Management

Identitätsschutz durch CIAM
Mit unserer CIAM-Implementierung können Ihre Kundinnen und Kunden und Ihre externen Mitarbeitenden unter einer einzigen Identität auf Ihre Unternehmensdaten, Portale und Anwendungen zugreifen. Von der Registrierung der Benutzer bis zum täglichen Log-in gestalten wir den Anmeldeprozess einfach und sicher. Die Vorteile unseres CIAM:

  • Es ermöglicht Ihren Kundinnen und Kunden, ihre Konten mit sicheren, modernen Authentifizierungsmechanismen wie Passkeys und YubiKeys zu schützen.
  • Es kombiniert SSO und MFA (siehe oben), um den Log-in einfach und sicher zu gestalten.
  • Es bietet Ihren Kunden eine benutzerfreundliche Oberfläche und fragt Sie nur dann nach zusätzlichen Informationen, wenn diese wirklich benötigt werden.
  • Es integriert sich in Ihre Back-Office-Systeme.

Der Cyber Chronicle Newsroom
Wir versorgen Sie mit aktuellen News, Daten und Trendthemen
AI
KI-Attacken abwehren: So lassen sich Daten und Systeme schützen
>>>
Assessment & Advisory
ISO-27001-Zertifizierung ohne Umwege
>>>
Assessment & Advisory
Mit Managed Services gegen den Fachkräftemangel
>>>
Security & IT Solutions
Workload Security mit SASE, so funktioniert’s
>>>
Cloud Platform Security
DevOps-Sicherheit: Belastungstest für Kultur und Technologie
>>>
Identity & Access Management
Biometrie – mehr Sicherheit ohne Passwort?
>>>
Cyber Defense
Threat Intelligence – Wissen ist Macht & Sicherheit
>>>
NIS2
NIS2 & ISO/IEC 27001:2022: Neue Controls zur Erfüllung beider Anforderungen
>>>
Identity & Access Management
So schafft Privileged Access Management mehr Sicherheit
>>>
Assessment & Advisory
vCISO - mehr IT-Sicherheit durch flexible Unterstützung
>>>
AI
Cloud Platform Security
KI von Microsoft: Ist Ihr Unternehmen Copilot Ready?
>>>
NIS2
NIS2 & Risikomanagement: Wann sind Cyber-Risiken wirklich beherrschbar?
>>>
Zero Trust
Zero Trust – mehr IT-Sicherheit durch weniger Vertrauen
>>>
Cloud Platform Security
Schutzschild für Ihre Cloud-Plattformen: Tipps, Kniffe, Fallstricke
>>>
Assessment & Advisory
Security-Allrounder CISO: Auslagern oder selbst anheuern?
>>>
Cyber Defense
Management von Cyber-Sicherheitsrisiken im industriellen IoT und OT
>>>

Häufig gestellte Fragen

IAM (Identity and Access Management) ist ein Rahmenwerk, das sicherstellt, dass die richtigen Personen in angemessenem Umfang Zugriff auf die technologischen Ressourcen von Unternehmen haben. Es ermöglicht die Verwaltung von Identitäten und die Zuordnung von Zugriffsrechten auf Basis definierter Richtlinien. Damit gewährleistet es eine sichere und effiziente Nutzeridentifikation und -autorisierung.

PAM (Privileged Access Management) ist speziell auf „privilegierte“ Accounts ausgerichtet, die weitreichenden Zugriff auf kritische Systeme und Daten haben. PAM-Lösungen helfen dabei, privilegierte Zugänge zu überwachen und zu steuern. Dazu schränken sie die Nutzung privilegierter Konten ein und stellen sicher, dass diese Zugänge nur unter strengen Auflagen genutzt werden. PAM ist somit ein spezialisierter Teilbereich des IAM, der sich mit den erhöhten Risiken und Sicherheitsanforderungen von privilegierten Accounts befasst.

IGA (Identity Governance and Administration) bietet eine übergreifende Sicht auf Identitätsmanagement und Zugriffssteuerung. Es umfasst Funktionen wie Zugriffszertifizierung, Richtlinienmanagement, Rollenbasierte Zugriffskontrolle (RBAC), Reporting und Compliance Management. IGA-Lösungen bieten ein Framework, um in Unternehmen Zugriffsrechte zu definieren, zu überprüfen und zu verwalten sowie die Einhaltung von Zugriffsrichtlinien und Compliance-Anforderungen zu gewährleisten.

IAM, PAM und IGA ermöglichen eine umfassende Verwaltung von Nutzeridentitäten und Zugriffsrechten und gewährleisten so den Datenschutz. Sie schützen vor unberechtigtem Zugriff und Datenlecks, verbessern die Betriebsführung und unterstützen die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und Compliance-Anforderungen. Durch die spezifischen Kontrollen, die jede Disziplin bietet, können Unternehmen ihre Sicherheit erhöhen und gleichzeitig effiziente Betriebsabläufe sicherstellen.

Im Kontext von IAM bezieht sich der Begriff „Identitäten“ auf die digitalen Credentials und Attribute, die eine Person oder einen Dienst in einem IT-System eindeutig identifizieren. Identitäten können Folgendes beinhalten:

  • Benutzername und Passwort:Die grundlegenden Informationen, die ein Benutzer für den Zugang zu einem System benötigt
  • Biometrische Daten:Fingerabdrücke, Gesichtserkennung oder andere körperliche Merkmale, die zur Authentifizierung verwendet werden
  • Tokens:Physische Geräte oder softwarebasierte Keys, die bei der Authentifizierung verwendet werden, um zusätzliche Sicherheitsebenen zu schaffen
  • Attribute:Zusätzliche Informationen über den Benutzer, wie Abteilungszugehörigkeit, Rolle im Unternehmen oder Berechtigungsstufen
Die Verwaltung dieser Identitäten umfasst das Anlegen, Aktualisieren, Überwachen und Löschen von Benutzerkonten und -berechtigungen innerhalb eines Unternehmens. Identitätsmanagement-Systeme sorgen dafür, dass nur berechtigte Personen Zugang zu sensiblen Systemen und Daten erhalten. Sie spielen eine wichtige Rolle beim Schutz vor unberechtigten Zugriffen und Cyber-Angriffen.

Wir sind für Sie da
Einfach Formular ausfüllen und unsere Experten melden sich.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen